Danke Mama, danke Papa: Weihnachtsgeschenkideen für Kinder

Karsten Geisler

Von Karsten Geisler
Autor für PUKY seit 2017

Weihnachten ist, neben dem Geburtstag, einer der absoluten Höhepunkte des Jahres bei unseren Kids. Adventskalender öffnen, Weihnachtsbaum schmücken, Plätzchen backen, im Schnee spielen (vorausgesetzt, die Natur tut uns den Gefallen) und vieles mehr. Die gesamte Weihnachtszeit ist gespickt von wunderbarer und unvergesslicher Familienzeit. Dennoch fiebern unsere Kleinen natürlich auf eines ganz besonders hin: den Heiligen Abend. 

Für uns Eltern hingegen gleicht die Vorweihnachtszeit oftmals einem Marathon. Wir möchten unseren Sprösslingen unvergessliche und behutsame Weihnachten ermöglichen. Doch dafür bedarf es viel Organisation. Was machen wir zu Nikolaus? Welcher Adventskalender soll es sein?  Welche Plätzchen backen wir und welche Zutaten müssen dafür eingekauft werden? Welches Weihnachtsessen kommt auf den Tisch? Wo verbringen wir die Feiertage? Und zuletzt natürlich die Frage aller Fragen: Was schenken wir den Kindern?  

Vielleicht hast du ja bereits Vorarbeit geleistet und gemeinsam mit deinem Kind einen Wunschzettel gebastelt. Hier hast du natürlich schon mal großartige Anhaltspunkte, womit du deinem Kind eine riesige Freude bereiten kannst. Manchmal fällt aber selbst den Kleinen nichts mehr ein, weil das Kinderzimmer bereits vor lauter Spielzeug überquillt. Dann kann es durchaus schwierig werden, ein sinnvolles Geschenk ausfindig zu machen – vor allem, wenn dann noch Oma und Opa oder Tante und Onkel nach einem geheimen Geschenktipp fragen.  

Schöne Weihnachtsgeschenkideen für Kinder 

Besonders, wenn bereits ältere Geschwisterkinder in der Familie leben, sammelt sich über die Jahre ein riesiges Sammelsurium an Kinderspielzeug an. Das ist per se auch gar nicht schlecht, können die jüngsten Familienmitglieder die Spielsachen ihrer Geschwister doch hervorragend weiterbenutzen. Es führt nur zu einem Problem: Die Auswahl der Geschenke wird gefühlt Jahr für Jahr schwieriger. Wir haben uns im Folgenden einmal Gedanken gemacht und Geschenkideen zusammengefasst, die an Heiligabend sicherlich überraschen und glücklich machen dürften.  

 

  • Smartwatch für Kids 

Die digitale Uhr mit verschiedensten Gadgets hat nicht nur bei uns Erwachsenen an Beliebtheit gewonnen. Unsere Kids finden die Uhren mit integriertem Schrittzähler, Timer, Bewegungssensor usw. mindestens genauso spannend wie wir. Passend, dass es mittlerweile Anbieter gibt, die die Idee der Smartwatch auf Kinder angewandt haben. Nach Belieben kann natürlich auch auf eine klassische analoge Armbanduhr gesetzt werden – die Entscheidung liegt ganz bei dir!  

 

  • Boxsack  

Eins haben die meisten Kinder gemeinsam: den Bewegungstrieb. Es wird getollt, herumgeflitzt und geturnt. Wie wäre es zur Abwechslung mit einem Boxsack? Boxen macht nämlich nicht nur Spaß, sondern wirkt sich auch positiv auf die Konzentration und Koordination unserer Schützlinge aus – Let's get ready to rumble! 

 

  • Holzstelzen  

Einfach mal größer sein und die Welt aus einer anderen Perspektive sehen. Mithilfe von Holzstelzen können die kleinen Großen die Welt unsicher machen und gleichzeitig ihr Gleichgewicht und ihre Koordination trainieren – draußen oder drinnen. 

 

  • Kinder-Kamera 

Fotos sind mittlerweile ein fester Bestandteil unseres Alltags. Hier und da werden Fotos aufgenommen und als Erinnerung auf unseren Smartphones gespeichert. Das begeistert auch die kleinsten Fotografen. Mit einer robusten und kinderleicht zu bedienenden Kinderkamera kann dein Kind dich bei der Erstellung von Erinnerungen unterstützen – und diese aus einem ganz anderen Blickwinkel festhalten.  

 

  • Hausschuhe 

Klingt zu einfach, um wahr zu sein. Warum beschenkst du dein Kind nicht einfach mal mit feschen Hausschuhen? Diese halten nicht nur die Füße schön warm, sondern können durch entsprechende Stoppersohlen auch den ein oder anderen Ausrutscher im Haus verhindern. 

 

  • Kinderfahrzeuge 

Weihnachten ist ein hervorragender Anlass, um deinem Sprössling ein Kinderfahrzeug zu schenken. Laufrad, Dreirad, Fahrrad oder Roller – alle Fahrzeuge bringen dein Kind nicht nur in Bewegung, sondern fördern auch die Motorik, das Gleichgewicht und die Koordination – volle Fahrt voraus!  

 

  • Reisekoffer 

Der Sommerurlaub ist schon geplant? Perfekt, dann kannst du bei deiner Geschenkewahl auf einen Kinder-Reisekoffer setzen. Damit ist dein Kind bestens für den Urlaub gewappnet und kann sogar mit dem eigenen Koffer anreisen. Ein kleiner Tipp hierfür: Kinderkoffer, auf die sich die kleinen Urlauber draufsetzen und von uns Eltern hinterhergezogen werden können. So spart ihr beim nächsten Besuch am Flughafen garantiert Zeit und die Kids haben Spaß.  

 

  • Schreib- /Maltisch 

Etwas, das dein Kind ganz bestimmt überraschen wird, wenn es unter oder wohl besser neben dem Weihnachtsbaum steht, ist ein Schreib- oder Maltisch. Wenn der erste Schul- oder Kitatag nicht mehr weit entfernt ist oder dein Kind einfach wahnsinnig gerne malt und bastelt, bietet ein Tisch den perfekten Rückzugsort zum Lernen und Kreativwerden. Tipp: Bau den Schreibtisch schon auf und versteck ihn unter einem Bettlaken – so werden sich die Kids garantiert fragen, wie das Christkind oder der Weihnachtsmann dieses große Geschenk wohl unter den Baum bugsieren konnte. 

 

  • Zeitschriften-Abo  

Eine etwas außergewöhnliche Idee ist das Zeitschriften-Abo für Kinder. Mittlerweile können nahezu alle Zeitschriften abonniert werden, sodass sich die Kids nicht nur an Heiligabend, sondern auch monatlich über die neusten Ausgaben ihrer Lieblingszeitung freuen können. 

Mal etwas anderes: ein gemeinsames Erlebnis verschenken  

Dein Kind hat einfach schon alles, was es braucht oder du kannst dieses Jahr aufgrund der steigenden Kosten einfach nicht so viel Weihnachtsbudget aufbringen, um große Geschenke zu machen? Gar kein Problem, denn eines kannst du immer schenken: deine Zeit.  

Auch, wenn wir es manchmal gar nicht vermuten würden, ist gemeinsam verbrachte Zeit für unsere Kinder ein absolutes Highlight und mehr wert als ein Spielzeug. Im Alltag gefangen, vergeht ein Tag oftmals wie der andere und gemeinsame Erlebnisse und Unternehmungen bleiben aus. Überlege dir, mit welchem Ausflug du deinem Kind eine Freude bereiten kannst und verschenke einen Gutschein. Wir finden die folgenden Ideen dafür super geeignet: 

 

  • Schwimmbad  

Ein gemeinsamer Tag im Familienbad bringt viele Kinder zum Strahlen. Schwimmen, tauchen, rutschen und vieles mehr – ihr werdet viel Spaß und einen unvergesslichen Tag haben. 

 

  • Zoo 

Ein Zoobesuch geht immer – falls ihr den Zoo in eurer Nähe schon mal besucht habt, kannst du auch nach einem anderen Zoo suchen, den ihr ganz neu entdecken könnt. 

 

  • Freizeitpark 

Zugegeben, ein Besuch im Freizeitpark ist heutzutage nicht mehr gerade günstig. Dennoch freuen sich die Kids meist riesig, die verschiedenen Fahrgeschäfte auszuprobieren. Ein kleiner Tipp: Um Geld zu sparen, kannst du den Ausflug auf die Nebensaison legen oder nach Gutscheinen oder Coupons Ausschau halten.  

 

  • Trampolinpark  

Mittlerweile sind immer mehr Trampolinparks in den Umgebungen zu finden. Das Hüpfen und Toben ist ein Spaß für die ganze Familie und wird die Kleinen abends ausgepowert, aber mit einem Lächeln im Gesicht einschlafen lassen. 

 

  • Kino  

Nach wie vor ein Klassiker: der Kinobesuch. In Zeiten von Netflix und Prime kann ein Kinobesuch für große Augen sorgen. Und mal ehrlich – Popcorn schmeckt einfach nirgends besser als im Kino.  

 

  • Tierpark  

Vielleicht hast du ja das Glück, in der Nähe eines Tierparks oder Wildgeheges zu wohnen? Auch hier lassen sich toll gemeinsame Stunden verbringen. Gleichzeitig lernen die Kids noch eine Menge über heimische oder “zugezogene” Tierarten. 

 

  • Picknick  

Den Picknickkorb mit leckeren Naschereien und Getränken gepackt, so kann es auch schon losgehen. Sucht euch ein schönes Plätzchen im Park oder Wald und entdeckt zusammen die Natur.  

 

  • Museumsbesuch 

Ein Besuch im Museum muss nicht immer langweilig sein. Ganz im Gegenteil: Mittlerweile gibt es zahlreiche Museen, die sich auch auf die kleinen Besucher ausgerichtet haben – so bleibt der Museumsbesuch in bester Erinnerung.  

Fazit: Lass die Geschenkesuche beginnen... 

…., aber nicht in Stress ausarten. Setz dich bei der Auswahl des perfekten Geschenkes nicht unter Druck. Niemand hat etwas davon, wenn du gestresst durch die Vorweihnachtszeit gehst – vor allem nicht dein Kind. Durch Gespräche mit anderen Eltern wird zwar oft der Eindruck vermittelt, dass viele und große Geschenke etwas über die Liebe zum eigenen Kind aussagen. Lass dich nicht auf diesen “Wettbewerb der Geschenke” ein und ruf dir immer wieder ins Gedächtnis, dass es an Weihnachten um viel mehr geht, als nur um das Beschenken und Beschenktwerden. Wir wünschen dir jedenfalls schon jetzt eine entspannte und geruhsame Weihnachtszeit mit vielen funkelnden Momenten im Kreise der Familie.  


 

  1. Der Weihnachtswichtel zieht ein: Ideen für Streiche vor der Wichteltür
    Der Weihnachtswichtel zieht ein: Ideen für Streiche vor der Wichteltür

    Weiterlesen

  2. DIY-Adventskalender für Kinder: Jeden Tag die perfekte Überraschung
    DIY-Adventskalender für Kinder: Jeden Tag die perfekte Überraschung

    Weiterlesen

  3. Sicher unterwegs im Winter: So wird dein Kind auch bei Dunkelheit gesehen
    Sicher unterwegs im Winter: So wird dein Kind auch bei Dunkelheit gesehen

    Weiterlesen

  4. Tolle Beschäftigungen mit Kindern für wenig Geld: 6 Bastelideen für den Herbst.
    Tolle Beschäftigungen mit Kindern für wenig Geld: 6 Bastelideen für den Herbst.

    Weiterlesen